Evangelische Kindertageseinrichtung Frotheim

Informationen bezüglich der KiTa-Schließungen aufgrund des Corona-Virus

Erstellt am 14.03.2020

Hier finden Sie die neuesten Schreiben vom Ministerium (Stand 09..11.2020)

Erneutes Betretungsverbot in unserer Ev. KiTa Frotheim

  Corona, Corona -  es reicht!

 

Liebe Eltern,

wir müssen gestehen, wir können das Wort „Corona“ nicht mehr hören.

Ihnen geht’s genauso? Das haben wir uns gedacht und dennoch können wir uns nicht dauerhaft eine Decke über den Kopf ziehen, sondern müssen uns mit der „neuen Realität“ auseinandersetzen.

Wir, als Mitarbeiterinnen der Ev. KiTa Frotheim tragen eine hohe Verantwortung – für Ihre Kinder, Ihre Familien und unserem Team.

Daher haben wir uns in den letzten Tagen viele Gedanken zum Umgang mit der Corona Pandemie in unserer Einrichtung gemacht und überlegt, inwiefern wir zu deren Eindämmung beitragen können.

Um den Publikumsverkehr innerhalb der KiTa und damit die direkten Kontakte zu minimieren, gilt ab Donnerstag, den 29.10.2020 erneut ein Betretungsverbot.

Wir nehmen Ihre Kinder an der Tür in Empfang und übergeben sie Ihnen auch dort wieder zur entsprechenden Abholzeit.

Denken Sie bitte trotzdem an das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Wir haben diese Entscheidung nicht leichtfertig getroffen und möchten noch einmal betonen, dass wir darauf bedacht sind, uns allen keinem größerem Risiko auszusetzen, als nötig ist.

Uns ist außerdem sehr bewusst, dass der tägliche Austausch zwischen pädagogischen Fachkräften und Eltern nun wieder etwas schwieriger werden kann und verweisen daher darauf, dass sie uns jederzeit ansprechen können, um einen Gesprächstermin oder ein Telefonat zu vereinbaren.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen uns, dass wir alle gesund die derzeitigen Herausforderungen überstehen und meistern können!

Das Team der Ev. KiTa Frotheim

Liebe Eltern, früher als ursprünglich angekündigt, startet zum 17.08.2020 der Regelbetrieb in den Kindertageseinrichtungen. Genauere Informationen finden Sie in den folgenden Schreiben des Ministeriums.

Es gibt erneut ein Schreiben vom Ministerium. Dieses bezieht sich auf den Umgang bzw die Rückkehr in die KiTa nach Krankheitssymptomen.

Hier finden Sie erneut ein offizielles Schreiben des Ministeriums, welches Bezug auf den Umgang mit Kontaktpersonen aus den aktuellen Risikogebieten nimmt!

Liebe Kindergartenfamilien,

wie Sie sicherlich der Presse bereits entnommen haben, wird das Betreuungsverbot zum 08.06.2020 aufgehoben und ein eingeschränkter Regelbetrieb soll beginnen.

Doch die erste Freude währt nicht lange, denn mit diesem Öffnungsschritt gehen einige Regelungen und Auflagen einher.

Die Stundenbuchungszahl ihrer Kinder wird jeweils um 10 Stunden reduziert!

Dies liegt daran, dass aufgrund personeller Ressourcen andernfalls die Vorgaben des Hygieneplans und getrennter Betreuung nicht erfüllt werden können. Eine Zusammenlegung der Kinder, wie sonst im Nachmittagsbereich üblich, ist derzeit nicht zulässig. Die Kinder dürfen ausschließlich in ihrer Stammgruppe von ihren Stammerzieherinnen betreut werden; Zusammentreffen der unterschiedlichen Kindergruppen sind nicht gestattet.

Daher sind wir dazu angehalten feste Betreuungszeiten für ihre Kinder zu definieren.

Ab dem 08.06.2020 dürfen die Kinder wie folgt kommen:

·       Die Kinder mit einer 25 Stundenbuchung dürfen 15 Stunden kommen

Täglich von 9.00 bis 12.00 Uhr

 

·       Die Kinder mit einer 35 Stundenbuchung dürfen 25 Stunden kommen

Täglich von 8.00 bis 13.00 Uhr

 

·       Die Kinder mit einer 45 Stundenbuchung dürfen 35 Stunden kommen

Täglich von 7.30 bis 14.30 Uhr

Eine Staffelung der Stundenzahl auf weniger Tage ist derzeit leider nicht zulässig!

Wir wissen, dass diese Neuerung einige Familien vor große organisatorische Schwierigkeiten stellt und auch wir hätten uns eine andere Lösung von Seiten des Ministeriums gewünscht.

Doch leider haben wir derzeit keine Handhabe über derartige Entscheidungen und hoffen auf ihr Verständnis!

Es heißt also weiterhin „Durchhalten“ und Gesund bleiben!

Herzlichst, Ihr Frotheimer KiTa Team

Liebe Familien, 

das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW gibt nun bekannt, dass das Betreuungsverbot zum 08.06.2020 aufgehoben wird. 

Damit haben Sie nun alle wieder einen (eingeschränkten) Anspruch auf Betreuung.

Im Anhang finden Sie die offizielle Bekanntmachung!

Über die genaue Umsetzung der Vorgaben werden wir Sie in Kürze informieren!

Bis dahin,

das Frotheimer KiTa Team

Liebe Eltern, nun gibt es offizielle Anordnung zur schrittweisen Öffnung der KiTas. Nachfolgend finden Sie die genauen Erläuterungen. Bei Fragen melden Sie sich gerne telefonisch bei uns!

Liebe Familien, 

genau wie Sie warten wir auf gezielte Anweisungen zur weiteren Öffnung der Kindertageseinrichtungen beziehungsweise zum Ausbau der Notbetreuung.

Sobald wir konkrete Informationen haben, werden diese hier veröffentlicht.

Familien, die aufgrund der Neuerungen dann einen Betreuungsanspruch bekommen, werden wir diesbezüglich informieren.

Bis dahin heißt es weiterhin abwarten und gesund bleiben! =)

Hier finden Sie die Bescheinigung, die von Ihnen und Ihrem Arbeitgeber ausgefüllt werden muss, wenn Sie Ihr Kind in die Notbetreuung bringen möchten.

Es gibt ein neues Anschreiben für Familien vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW. Die genannten Anhänge finden Sie weiter Unten!

Hier finden Sie die überarbeiteten Erklärungen des Betreuungsverbotes (Stand 07.04.20)

Hier finden Sie Fragen und Antworten zum Betreuungsverbot und zur Betreuung von Kindern von Schlüsselpersonen (Stand 27.03.2020)

Im Folgenden können Sie die neuesten Regelungen bezüglich der Notbetreuung von Kinder und einen Elternbrief herunterladen. (Stand 21.03.2020) Im Bedarfsfall melden Sie sich bitte bei Frau Diekmann-Harms (05703/517199)

Elterninformation Stand 18.03.2020

Liebe Eltern, 

wie Sie aus dem heute verteilten Brief entnehmen konnten, waren wir bis jetzt für Sie in der KiTa vor Ort.

Heute Abend (18.03.2020) haben wir vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW die Anweisung bekommen, die Einrichtung bis Freitag, den 20.03.2020 12.00 Uhr auch für das Personal zu schließen.

Daher sind wir ab diesem Zeitpunkt in der Einrichtung nicht mehr telefonisch erreichbar.

Eltern, die in kritischer Infrastruktur arbeiten (Erklärung siehe weiter unten) können bis 16.00 Uhr ihren Betreuungsbedarf für den nächsten Tag bei Frau Diekmann-Harms (05703/517199) anmelden. In diesem Fall übernehmen zwei Kolleginnen die Betreuung der betreffenden Kinder.

Sobald es neue Informationen gibt, werden wir diese hier veröffentlichen.

Mit lieben Grüßen

Das Frotheimer KiTa Team

Hier finden Sie eine eine Handreichung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe mit Tipps für Eltern

Hier finden Sie die aktualisierten Richtlinien (18.03.20) des Ministeriums bezüglich der Betreuung der Kinder von Schlüsselpersonen

Hier finden Sie die aktuellen offiziellen Informationen des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalens (15.03.2020)